Verschenken Sie GUTSCHEINE, die bei uns im Onlineshop und auch im
Shop in Augustdorf für alle Artikel eingelöst werden können.

Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Wells: Gott im Zentrum

  • Wells: Gott im Zentrum
  • Wells: Gott im Zentrum
  • Wells: Gott im Zentrum
  • Wells: Gott im Zentrum
  • Wells: Gott im Zentrum
  • Wells: Gott im Zentrum
  • Wells: Gott im Zentrum
  • Wells: Gott im Zentrum
  • Wells: Gott im Zentrum

Wells: Gott im Zentrum

Artikel-Nr.: 863017

David F. Wells
Gott im Zentrum
Eine Neuorientierung unserer Welt durch Gottes Heilige Liebe


Paperback, 256 S., 3L Verlag 12.12.2017

14,50 € *

lieferbar – Lieferzeit: 1-5 Werktage*

Gewicht: 0.250 kg

Details

Empfehlung von Ron Kubsch:

Ich bin beeindruckt. Nachdem Wells in seinen Büchern bisher vor allem Kulturhermeneutik betrieben hat ("No Place for Truth"), zeigt er hier Wege auf, die in Zukunft zu gehen sind. Kurz: Die Heiligkeit, Liebe und Ehre Gottes gehören wieder in die Mitte der Theologie.

Originaltitel: David F. Wells - God in the Whirlwind

Fazit von Hanniel Strebel:

Was nehme ich vom Buch mit? Ich gehöre auch zu den Menschen, die ab und zu ausrufen: „Wir haben doch schon genug Bürden. Wir wollen Erleichterung, vor allem am Wochenende. Wir wollen unterhalten werden.“ Unsere grösste Herausforderung ist, wie Wells gleich am Anfang zu bedenken gibt, die Zerstreuung (266). Durchschnittlich alle drei Minuten werden wir unterbrochen. Eigentlich sind wir es selbst, die uns ständig unterbrechen. Wenn wir Gott kennenlernen wollen, gibt es keine „Shortcuts“ und Kurzanleitungen (620). In dieser Fokussierung liegt der Schlüssel und gleichzeitig die Befreiung. Wells legte mir die tägliche Zeit, um sorgfältig Gottes Wort zu studieren, auf mein Gewissen. Dies muss auf Kosten von Emails, Facebook, Filmen und Blogs geschehen. Wer vom heilig-liebenden Gott erfasst worden ist, wird seinen Blick nicht mehr von ihm abwenden können. Wir sind uns sehr an „how to-Material“ gewöhnt. Dabei lautet die viel gewichtigere Frage: Um wen geht es? Wells hat der Versuchung widerstanden, uns einen weiteren Ratgeber zu bescheren. Sie füllen bereits zu Tausenden die Bibliotheken und unsere Bücherregale. Seine Botschaft lautet: „Verändert zu werden bedeutet, un-konform gemacht zu werden.“ (260)

Verlagstext:

Je mehr ich mich mit der heutigen westlichen Kultur auseinandersetzte, desto klarer wurde mir, was den evangelikalen Kirchen im Kern verloren gegangen war: es ist das Verständnis des Wesens Gottes – d.h. bei dem das Wesen Gottes im Zentrum steht. Wir müssen umkehren, so wie Gottes Volk es schon oft tun musste, um das wiederzufinden, was wir verloren haben.

Was führt dazu, dass unsere Kultur uns daran hindert, Gott als den zu erkennen, als der er sich offenbart hat? Bekanntermaßen ist vielfach versucht worden, den christlichen Glauben an unsere kulturelle Umgebung anzupassen, anstatt dem, wo dies nötig ist, entgegenzutreten. Statt ein eigenständiges, alternatives Weltbild zu vertreten, wurde das Christentum in vielen Punkten zum Echo dessen, was in Kultur und Gesellschaft gerade passiert.

Die Veränderungen, denen unsere westliche Gesellschaft derzeit unterworfen ist, sind nichts weniger als herzzerreißend. Unsere Lebenswelt wird in ihren Grundfesten erschüttert. Doch anstatt tief greifend über Gott, die Bedeutung der Wahrheit und das Evangelium zu sprechen, werden in einigen evangelikalen Gemeinden nur kleine therapeutische Mittelchen verteilt, die zwar leicht verdaulich sind, aber nichts bewirken. Man muss sogar befürchten, dass einige der heutigen Gottesdienstbesucher mit Ablehnung reagieren würden, wenn sie einem tiefen, herausfordernden, anspruchsvollen Christentum begegnen würden.

Doch das bedeutet, dass wir uns allzu oft nicht nur von unseren Kanzeln, sondern auch von der ernsthaften Auseinandersetzung mit dem biblischen Text verabschiedet haben. Und das, weil wir (fälschlicherweise) annahmen, dass wir, um erfolgreich zu sein, endlich kundenfreundlicher werden müssten; nicht nur in unserem Verhalten, sondern auch in Bezug auf den substanziellen Inhalt unseres Glaubens. Und so gingen wir von biblischen Predigten zu begeisternden Botschaften, Selbsthilfe und therapeutisch gelagerten Ansprachen über. Es darf also niemanden überraschen, dass in evangelikalen Gemeinden biblischer Analphabetismus grassiert und die Erkenntnis Gottes und seines Wesens rasant abnimmt. Der Sinn des Lebens, in all seiner Größe, Komplexität und Tragik, sollte eigentlich nirgends so tief empfunden und begriffen werden wie an einem Sonntagmorgen in der Gemeinde. Dann wird die Kirche mehr als eine bloße Institution wie jede andere, sondern ein Außenposten der Ewigkeit in dieser verwundeten Welt. 

Zusatzinformation

ISBN 9783943440171
Verlag 3L
Gewicht 0.250 kg
Erscheinungsdatum 12.12.2017
Seiten 256
Einband Paperback
Ausrichtung reformatorisch
Bestseller Rang: 49

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenrezension

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Unsere Empfehlungen