Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Henry: Alles für Christus verlassen (Henry Martyn)

Henry: Alles für Christus verlassen (Henry Martyn)

Artikel-Nr.: 304531
B.V. Henry

Alles für Christus verlassen

Henry Martyn, der erste Pionier-Missionar unter Muslimen



Hardcover, 128 S., Daniel-Verlag 2003

statt: 10,95 €

nur: 2,90 €

Auf Lager oder kurzfristig lieferbar

Details

Henry Martyn (1781-1812) lebte ein kurzes Leben, das aber der Mühe wert war. Vieles hätte ihn vom Missionsfeld zurückhalten können: seine Gesundheit, seine Gelehrtheit und sogar seine Liebe, aber er stellte alles zurück, um dem gehorsam zu sein, was er als die höchste Berufung Gottes für sein Leben erkannte.

"Nun lass mich für Gott ausbrennen!", rief der 27-jährige junge Engländer, als er im April 1806 in Kalkutta ankam. Und sein Wunsch wurde erfüllt. Wahrscheinlich hatte er aber keine Ahnung, wie schnell ihn die Flamme verzehren würde. Bestrebt, sein Leben dem Werk des Herrn zu widmen, verbunden mit unglaublicher Entschlossenheit und selbstloser Hingabe, verdichtete Henry Martyn ein ganzes Leben zu sechs Jahren Auslandsdienst in Indien und Persien. Doch wenn auch seine Bemühungen, seine Haltung und seine Kontaktaufnahme sehr wichtig waren, um die Muslime mit dem Evangelium zu erreichen ist die Erinnerung an sein Leben noch lebendiger geblieben - bis auf diesen Tag.

Die Größe Henry Martyns bestand nicht so sehr in seinen Aktivitäten, sondern in echter Frömmigkeit, in der Wirklichkeit einer beständigen und wachsenden ersten Liebe, die sein Zeugnis und seinen Dienst kennzeichnet. Der wahre Wert seines Lebens besteht nicht in seiner Länge sondern in seiner Qualität - das Entscheidende ist nicht wie lange wir leben, sondern wie wir unsere Fremdlingschaft auf der Erde ausleben. Diese Studie ist zur persönlichen Lektüre gedacht sie ist jedoch so strukturiert, dass sie auch in Bibel- und Missionsschulen als Lehrbuch verwendet werden kann.

Zusatzinformation

ISBN 9783935955317
Verlag Daniel Verlag
Gewicht 0.2700
Ausrichtung allgemein
Bestseller Rang: 479

Artikelbewertungen

Artikelbewertung von Alex R.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Henry Mar­tyn (1781 – 1812) arbei­tete als der erste moderne Pionier-Missionar unter Mus­li­men. Was ver­an­lasst einen jun­gen Mann mit 27 Jah­ren seine große Liebe auf­zu­ge­ben, nach Indien zu gehen und ein­sam in der Fremde an einem chro­ni­schen Lei­den zu sterben?

Es gibt wohl wirk­lich nicht viele Men­schen, die koste es, was es wolle, Got­tes Wil­len zu erfül­len suchen. Henry Mar­tyn ist einer von die­sen. Er opfert seine ihm vor­her­ge­sagte Zukunft als gro­ßer Gelehr­ter, seine Gesund­heit und nicht zuletzt seine große Liebe.

Für ihn ist die Hin­gabe an Gott wich­ti­ger und somit ist für ihn klar, was er tun soll. Der junge Eng­län­der gewinnt Zunei­gung zu Mus­li­men und reist zuerst nach Indien. Mit Hilfe Ein­hei­mi­scher beginnt er mit der Über­set­zung des Neuen Tes­ta­ments auf Urdu. Immer wie­der wird er durch Mus­lime auf­ge­for­dert, sei­nen Glau­ben zu ver­tei­di­gen. Mar­tyn schreibt dazu:

Ich wün­sche mir, dass eine Gesin­nung des Suchens geweckt würde, doch ich lege kei­nen gro­ßen Wert auf schlüs­sige Argu­mente; auf diese Weise wird das Werk Got­tes sel­ten gewirkt. Das Evan­ge­lium durch den Hei­li­gen Geist pre­di­gen, der vom Him­mel her­ab­ge­sandt wurde, ist der bes­sere Weg, ihre See­len zu gewin­nen.“ S. 65

Ich habe noch nie so stark ver­spürt, dass ich nichts tun kann. Alle meine kla­ren Argu­mente sind nutz­los; wenn der Herr seine Hand nicht aus­streckt, spre­che ich zu Stei­nen.“ S. 117

Das mag eine Grund­hal­tung sein, die wir lei­der gerne mal ver­ges­sen. Als Chris­ten haben wir schon oft die Erfah­rung gemacht, dass lan­ges und bis­wei­len hef­ti­ges Debat­tie­ren noch lange kei­nen Nicht­chris­ten zu Chris­tus bekehrt.

Spä­ter geht Henry Mar­tyn unter gro­ßer kör­per­li­cher Anstren­gung nach Per­sien. Seine Stimme wird immer schwä­cher so dass es ihm immer schwe­rer fällt, zu reden, geschweige denn zu pre­di­gen. Doch diese große Ein­schrän­kung führt nicht dazu, dass er in seine Hei­mat reist. Er ver­sucht statt­des­sen sich ver­stärkt auf dem Gebiet für Gott ein­zu­set­zen, der ihm noch bleibt. Die Über­set­zung des Neuen Tes­ta­ments ins Persische.

Als er inner­halb kür­zes­ter Zeit fer­tig wird, will er nun doch die Reise bis nach Eng­land auf sich neh­men um noch ein­mal die lie­ben Freunde und Fami­lie zu sehen. Doch soweit kommt er nicht mehr. In Tokat, einem Ort in der heu­ti­gen Tür­kei stirbt er als ein Mensch, der alles für Gott geop­fert hatte.

Das Leben des Henry Mar­tyn ist ein beein­dru­cken­des Leben. Vol­ler Höhen und Tie­fen in der völ­li­gen Hin­gabe an Gott. Lei­der ist das Buch eher ana­ly­tisch und somit nicht sehr span­nend geschrie­ben. Für den Preis von 2,90 EUR aber eine sehr gute Investition.
(Veröffentlicht am 28.04.2012)

Schreiben Sie Ihre eigene Artikelbewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Unsere Empfehlungen