Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Ham: Fragen an den Anfang

Ham: Fragen an den Anfang

Artikel-Nr.: 255279
Ken Ham u.a.

Fragen an den Anfang

Die Logik der Schöpfung



Paperback, 288 Seiten, CLV 2001
7,50 € *

Auf Lager oder kurzfristig lieferbar

Details

Antworten auf die zwanzig am häufigsten gestellten Fragen über Schöpfung, Evolution und das 1. Buch Mose.

1. Gibt es Gott wirklich?
2. Hat Gott die Welt wirklich in sechs Tagen geschaffen?
3. Was ist von der Lückentheorie zu halten?
4. Was ist von der Radiocarbon- (C-14) Datierungsmethode zu halten?
5. Wie können wir in einem jungen Universum weit entfernte Sterne sehen?
6. Wie kam das Böse in die Welt?
7. Was ist von den Argumenten für Evolution zu halten?
8. Woher kam die Frau von Kain?
9. Waren die „Söhne Gottes" bzw. die „Nephilim" Außerirdische?
10. War die Sintflut weltweit?
11. Wie ist das mit der Kontinentaldrift?
12. Wo kam all das Wasser bei der Sintflut her?
13. Wie passten die vielen Tiere in die Arche?
14. Wie haben Süß- und Salzwasserfische bei der Sintflut überlebt?
15. Wo sind die Fossilien der Menschen geblieben?
16. Wie konnten die Tiere nach Australien kommen?
17. Gab es wirklich Eiszeiten?
18. Woher stammen die verschiedenen „Menschenrassen"?
19. Was ist mit den Dinosauriern passiert?
20. Was kann ich tun?

Die Autoren des australischen Schöpfungsforschungs-Instituts kombinieren wissenschaftliche und biblische Argumentation in gelungener Weise, ohne Faktenwissen und Weltanschauung zu vermischen. Es ist überzeugend fachlich versiert und doch einfach zu verstehen.

Zusatzinformation

ISBN 9783893972791
Verlag CLV
Gewicht 0.3300
Ausrichtung allgemein
Bestseller Rang: 1005

Artikelbewertungen

Artikelbewertung von Günter K.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Nach langer, langer Zeit spielte Gott mir das Buch; "Fragen an den Anfang", aus meinen Bücherregalen wieder in die Hände. Es ist durchaus schwer zu lesen, weil es sich mit so vielen unterschiedlichen, wissenschaftlichen Fragen befasst. Die Hauptfrage, ist aber die Frage: "EVOLUTION". Evolutions-THEORIE.

Durch das Buch von Ken Ham, "Wie aber werden sie HÖREN?, 2014, bei CLKV, CMV-Hagedorn erschienen, noch nicht bei Betanien gelistet, begann ich "Fragen an den Anfang", Hrsg. Don Batten, Ken Ham, Jonathan Sarfati, Carl Wieland, erneut zu lesen.

Für die meisten Christen, wird "Fragen an den Anfang", wohl ehr nicht ein Buch der Klasse, erste Sahne sein. Muss es auch nicht. In Verbindung mit dem Buch, "Wie aber werden sie HÖREN?, und dem Buch; EVOLUTION - Die große Täuschung, bei Betanien gelistet, wird sich das allerdings ändern.

Diese drei Bücher, werden Christen, welche sich der Evangelisation verpflichtet fühlen, eine Grundlage vermitteln, die sie in der Kraft Christi zu Evangelistischen Gewinnern macht.

Allerdings darf man nicht verhehlen zu sagen, dass wirkliche, bibeltreue Evangelisten in der eigenen Gemeinde, Kirche und Versammlung angefeindet werden. Von wem? Vom Klerus, d.h. Pastor und Mitarbeiter. Warum? Weil diese Personengruppe oft eine Religion verbreitet, die man als Synkretismus bezeichnet.

Gibt es dafür in der Literatur Beweise? Ja! Personen wie Rick Warren, Bill Hybels und weitere Personen, liefern meiner Meinung nach, mit ihren Gemeinden dafür eindeutige Beweise. Sie haben einen Synkretismus, der aus dem Humanismus, gespeist wird. Also, von der Evolutions-THEORIE und einer liberalen, "Guten Nachricht" gespeist wird. Humanismus einerseits, andererseits die Gute Nachricht, die liberale Gute Nachricht, welche eine falsche Gute Nachricht ist.

Ken Ham möchte z. B. solchen Aussagen: Sonntag für Sonntag gehen Millionen von Menschen in die Kirchen und glauben Christen zu sein, und niemand sagt ihnen, dass sie es nicht sind.
Oder eben diese Aussage: Am Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde. Wer das nicht glaubt, muss sich um seinen Glauben keine Sorgen machen; denn er hat keinen GLAUBEN.
Diese beiden Aussagen stammen von amerikanischen Pastoren. Ken Ham möchte mit seiner Schöpfungsevangelisation, die wiedergeboren Bibeltreuen, zum Sieg verhelfen.

Möge Gott hier segnend eingreifen.
Amen.


(Veröffentlicht am 22.11.2014)

Schreiben Sie Ihre eigene Artikelbewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Unsere Empfehlungen