Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Ham: Evolution - die große Täuschung

Ham: Evolution - die große Täuschung

Artikel-Nr.: 117743
Ken Ham

Evolution - die große Täuschung

1.Mose 1-11 - Der Schlüssel zur Verteidigung des Glaubens



Paperback, 208 S., Impact 02/2011
6,95 € *

Auf Lager oder kurzfristig lieferbar

Details

In prophetischer Weise warnt die Bibel davor, dass in der Endzeit Irrlehrer mit zerstörerischen Lügengebilden auftreten werden. Sie wollen Gottes Wahrheit in Misskredit bringen und Christen durch ihre erfundenen und erdachten Thesen in die Irre führen (vgl. 2.Petrus 2,1-3).

Solch eine Irrlehre ist unter uns - die große Täuschung der Evolution. Zahllose Gläubige, aber auch vollzeitliche Mitarbeiter und Dozenten können das Evangelium nur halbherzig weitergeben. Sie haben das erste Buch Mose, die Basis aller biblischen Lehre, verworfen - und sind den Ursprungs-Mythen des 20. und 21. Jahrhunderts auf den Leim gegangen: der Evolution.

Wer glaubt, dass das erste Buch der Bibel unwichtig für die Verkündigung des Evangeliums ist - der sollte dieses Buch lesen.
Wer glaubt, dass uns das erste Buch Mose nicht persönlich betrifft - der sollte dieses Buch lesen.
Wer glaubt, dass Evolution und Bibel zusammen passen - der sollte dieses Buch lesen.
Bekennende Christen, die das Evangelium in einer geistlich abgleitenden Welt verkündigen möchten - sollten dieses Buch lesen.

Zusatzinformation

ISBN 9783981177435
Verlag Impact
Gewicht 0.2500
Ausrichtung allgemein

Artikelbewertungen

Artikelbewertung von Michael A.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Dieses gut verständliche Buch will nicht das letzte Wort zum Thema sein. Es ist aber sicher ein genialer Einstieg!
Es behandelt evolutionistische Philosophie an Beispielen vor allem aus der Biologie sowie der Geologie und stellt ihren unvereinbaren Widerspruch gegen die Aussagen des Buches Genesis heraus.
Der Autor macht deutlich, inwiefern es sich beim Evolutionismus um eine säkulare Heilslehre mit dezidiertem Herrschaftsanspruch handelt, die sich auf dem Humanismus gründet und zugunsten eines als Souverän gesetzten Menschen die Entthronung Gottes begründen will. Das evolutionistische Denken hat damit massiven, negativen Einfluss auf unsere persönlichen und gesellschaftlichen Lebensbereiche.
Es wird dargelegt, mit welchen verheerenden Folgen dieser "humanistische Glaube" bereits weit in christliche Ausbildungsstätten, Kirchen und Gemeinden eingedrungen ist. Dazu konnte es nur kommen, weil auch unter Christen zunehmend die eigenen Meinungen gleichrangig oder sogar über eindeutige Aussagen und Lehren der Heiligen Schrift gestellt werden.
Jesus Christus hat immer mit den autoritativen Aussagen der Schrift-sehr oft aus der Genesis-, und nie mit seiner Meinung argumentiert. Statt in Gottes Wort suchen wir die Argumente und Antworten dagegen nur allzu oft bei uns oder in uns. Mit christlichem Glauben hat das absolut nichts zu tun und es führt auch nicht zu demselben.
(Veröffentlicht am 30.06.2011)

Schreiben Sie Ihre eigene Artikelbewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Unsere Empfehlungen

statt: 7,90 €

nur: 3,90 €

statt: 18,95 €

nur: 14,95 €

statt: 25,80 €

nur: 5,95 €

statt: 18,95 €

nur: 14,95 €

statt: 12,90 €

nur: 3,90 €

statt: 12,90 €

nur: 3,90 €

statt: 12,90 €

nur: 6,50 €