Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Ebertshäuser: Als Frau zur Ehre Gottes leben

Ebertshäuser: Als Frau zur Ehre Gottes leben

Artikel-Nr.: 588378
Rudolf Ebertshäuser

Als Frau zur Ehre Gottes leben

Eine Ermutigung zu biblischem Frausein



Paperback, 220 S., Edition Nehemia 11/2008
8,00 € *

Auf Lager oder kurzfristig lieferbar

Details

Stark überarbeitete und erweiterete Neuausgabe

Verlagstext:
In diesem Buch wird der Versuch unternommen, die Lehre der Bibel in bezug auf die Stellung und den Auftrag der Frau gründlich, klar und mit vielen praktischen Hinweisen zu beleuchten. Die wichtigen Aussagen der Bibel zur Schöpfungsordnung Gottes und zum Auftrag der Frau in Ehe und Familie werden ausführlich behandelt; dabei werden auch Themen wie Dienst in der Familie und an den Kindern, Unterordnung unter den Mann und Berufstätigkeit aus biblischer Sicht angesprochen. Auch die Situation alleinstehender Frauen wird behandelt. In einem zweiten Teil geht es um Gottes Auftrag für die Frau in der Gemeinde. Auch hier werden alle wichtigen neutestamentlichen Aussagen ausgelegt und praktisch angewendet, um Gottes Willen für den Dienst der Frau zu ergründen. In einem dritten Teil geht es um einen biblischen Lebensstil für gläubige Frauen, die gegen den Strom des Zeitgeistes schwimmen wollen; es werden Wege aufgezeigt, wie man zu einer „Frauen nach dem Herzen Gottes" werden kann. Dieses Buch ist für Frauen geschrieben, die aufrichtig ein Leben nach dem Wort Gottes führen möchten. Es fordert heraus und ermutigt zu konsequenter Christusnachfolge.

Zusatzinformation

ISBN 9783952421482
Verlag Edition Nehemia
Gewicht 0.2600
Ausrichtung allgemein
Bestseller Rang: 1176

Artikelbewertungen

Artikelbewertung von Rebecca A.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Für Ebertshäusers Werk "Als Frau zur Ehre Gottes leben" gilt wie für alles Andere auch: Prüft alles und behaltet das Gute! Es gibt sicherlich einiges an guten Impulsen, aber vieles in diesem Buch kann nach gründlicher Exegese nicht einfach so akzeptiert werden. Z. B. sagt Ebertshäuser, dass "ein sanfter und stiller Geist" bedeutet, dass eine Frau allgemein still u. zurückhaltend in ihrem Verhalten sein sollte. Das sehe ich nicht so. Ich denke ein "sanfter und stiller Geist" ist eine innere Haltung, die freundlich und vergebend gegenüber anderen Menschen und zugleich furchtlos und ganz auf Gott vertrauend ist. Eine ruhige, menschenscheue, unsichere, unter Angst und Panik leidende Frau hat keinen sanften und stillen Geist, da ihr Inneres ständig in Aufruhr ist. Demgegenüber hat eine kommunikative, humorvolle, extrovertierte Frau, die Menschen liebt und sich so schnell durch nichts erschüttern lässt, schon viel eher einen sanften und stillen Geist, da ihr Inneres gefestigt ist.

Ebertshäuser ist auch der Meinung, dass eine Frau grundsätzlich keine Führungsposition in ihrem Beruf anstreben sollte. Das kann ich aus der Bibel so nicht herauslesen. Wenn Paulus sagt dass eine Frau nicht über Männer herrschen soll, dann tut er das in einem gemeindlichen Kontext. Führungsaufgaben sind in der Gemeinde für Frauen tabu, dem stimme ich zu, aber was das Leben in der Welt betrifft, glaube ich nicht, dass man das so einfach übertragen kann. Eine Single Frau kann z. B. durchaus eine Führungsaufgabe in ihrer Firma übernehmen, da sie dadurch niemanden vernachlässigt. Das bei einer verheirateten Frau die Familie immer an erster Stelle vor allen anderen Ambitionen stehen sollte, versteht sich von selbst.

Desweiteren benutzt Ebertshäuser das Wort "keusch" inflationär, was einem beim Lesen etwas auf die Nerven gehen kann. Vor allem wenn man dieses Buch mit seinem Pendant "Als Mann zur Ehre Gottes leben" vergleicht, dann sieht man, dass er unglaublich viel Wert auf sexuelle Reinheit bei der Frau legt, die Männer aber, wenn man bedenkt wie es in der Realität in Bezug auf Internetpornographie, Besuch von Prostituierten u. Ehebruch aussieht, mit einem nur leicht geröteten Auge davonkommen lässt.

Einerseits ist das Buch erstaunlich umfassend und deckt sämtliche relevante Themen über Singledasein, Beruf, Frisur, Kleidung, Verlobung, Ehe, Hausarbeit, Kindererziehung, Aufgaben in der Gemeinde etc. ab und man merkt dass er sich hier sehr viel mehr Mühe gemacht als als bei "Als Mann zur Ehre Gottes leben". Andererseits meine ich eine persönliche Abrechnung herauszulesen, die der Autor mit der Frauenwelt macht. Es hört sich für mich stark nach "Was ich schon immer mal sagen wollte ..." an.

Für mich kommt das Buch insgesamt zu gesetzlich und eisegesisch rüber, deshalb gebe ich nur eine mäßige Bewertung ab.
(Veröffentlicht am 29.06.2012)

Schreiben Sie Ihre eigene Artikelbewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Unsere Empfehlungen

statt: 9,90 €

nur: 5,00 €

statt: 12,95 €

nur: 4,99 €