Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Peckham: Fliehet die Sexfalle

Peckham: Fliehet die Sexfalle

Artikel-Nr.: 175919

Colin N. Peckham
Fliehet die Sexfalle
Versuchungen überwinden in einer Welt der Unmoral


Hardcover klein, 79 Seiten, Betanien 14. Juli 2010
Reduziert, statt 5,90 Euro

statt: 5,90 €

nur: 2,90 €

Auf Lager oder kurzfristig lieferbar

Details

Ein hilfreicher biblischer Leitfaden.

  • Wie können sexuelle Versuchungen vermieden und überwunden werden?
  • Welche Situationen und Verhaltensweisen sollen tabu sein?
  • Welche praktischen und geistlichen Mittel bieten Befreiung und Schutz?

Anmerkungen zur Übersetzung

Der deutsche Titel dieses Buches ist angelehnt an 1. Korinther 6,18: »Fliehet die Unzucht«, denn genau darum geht es. Dieses Buch wurde in erster Linie für Männer geschrieben, da es sich typischerweise um ein »Männerproblem« handelt. Aber die Bereitschaft fremdzugehen findet sich bei beiden Geschlechtern, und die Initiative geht heute auch oft von Frauen aus. Daher haben wir, um die Geltung für beide Geschlechter zu verdeutlichen, bei falschen Beziehungen nicht nur die Formulierung »eine andere Frau«, sondern allgemeiner eine »andere Person« gewählt. Auch aus anderen Gründen kann und sollte das Buch auch von Frauen gelesen werden. Zum einen können sie in Versuchungssituationen eine Mitverantwortung haben. So wurde z.B. schon oft überlegt, ob bei König Davids Ehebruch Batseba von vornherein hätte verhindern sollen, dass David sie beim Baden sehen konnte (2. Samuel 11,2). Zum anderen können Ehefrauen aus diesem Buch lernen, Männer besser zu verstehen und so zu einer gesunden Ehe beitragen.

Seite 1-18 zum Reinblättern:

Zusatzinformation

ISBN 9783935558198
Verlag Betanien Verlag
Gewicht 0.1500
Ausrichtung reformatorisch
Bestseller Rang: 301

Artikelbewertungen

Artikelbewertung von Michael R.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Zunächst muss gesagt werden, dieses Buch ist insbesondere für Personen geschrieben, die im Gemeindedienst tätig sind. Es werden verschiedene, spezifische Versuchungssituationen aufgezeigt und praktische Hilfestellungen gegeben, diesen Situationen zu entkommen bzw. sie zu überwinden.
Es zeigt aber auch ganz normale alltägliche sexuelle Heruasforderungen auf, die jeden christlichen Mann/Frau betreffen. Es werden weiterhin nicht nur praktische Lösungsansätze sondern vor allem immer wieder auch geistliche Möglichkeiten aufgezeigt, wie man aus sexuellen Anfechtungen "heil" herauskommt.
Zum Schluss, der Punkt, der mich am meisten begeistert hat, weil dies auch meine Glaubenserfahrung in Anfechtungen ist: Leben in einer ganz intensiven und treuen Beziehung zum Herrn Jesus. Denn wer Jesus treu ist, wird seiner Frau/Mann nicht untreu werden. Ein empfehlenswertes Buch!
(Veröffentlicht am 26.09.2012)
Artikelbewertung von Alex R.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Thema und Inhalt

Versuchungen überwinden in einer Welt der Unmoral. So lautet der Untertitel. Das Buch besteht aus sechs kurzen Kapiteln.

Peckham beginnt mit einer kurzen Abhandlung, was Ehebruch, Unzucht und ein Leben nach der „Weise der Welt“ ist. Er macht klar, dass im Grunde jeder dieser Gefahr ausgesetzt ist.

„Wir alle sind verwundbar; alle können fallen; alle können aufgrund falscher sexueller Beziehungen vor dem Ruin stehen. (…) Niemand ist immun gegen die Anziehungskraft einer anderen Person. Bedauerlicherweise wurden viele ehemalige Diener Christi als „gefallen“ abgestempelt. Ich will auf niemanden mit dem Finger zeigen.“ S. 8

Es geht nicht darum, gefallene Menschen abzustempeln. Es geht darum, Satan und seine Methoden zu durchschauen und von langer Hand dagegen zu steuern.

„Versuchungen treten auf grundsätzlich drei Weisen an uns heran: durch die Welt, durch das Fleisch und durch den Teufel – das ist quasi die Trinität des Bösen.“ S. 15-16

Diese drei Bereiche werden schon in 1. Johannes 2,16 deutlich. Die Lust des Fleisches, die Lust der Augen und der Hochmut des Lebens.

Gefährliche Bereiche begegnen uns überall. Ob es der Arbeitsplatz ist, Besuch durch Gemeindehirten oder -mitarbeiter, Seelsorge, auf Reisen an unbekannten Orten, das Verhältnis zur Sekretärin oder die natürlichen Beziehungen innerhalb der Gemeinde. Überall wirkt die Lust des Fleisches, der Augen und der Hochmut des Lebens.

Manchmal sind gerade „bedrohliche Zeiten“ für besondere Gefahren ausschlaggebend. Peckham nennt „Entmutigung“, „Das Ende einer Beziehung“, „Stress“, „Einsamkeit“ und „Erfolg“.

In den letzten beiden Kapiteln werden Tipps zur Flucht vor der Sünde genannt. Einige praktische und einige geistliche. Ich möchte besonders „Gehe das Problem an“ erwähnen:

„Gehe das Problem an, wenn du in eine außereheliche Beziehung gerätst, und versuche nicht herauszufinden, ob die andere Person ebenso fühlt wie du oder nicht. (…) Verstecke dich nicht hinter der Vorstellung, die andere könnte unmöglich deine Gefühle erwidern, sonder gehe vielmehr davon aus, dass dies sehr wohl der Fall sein kann! (…) Doch die Gefühle, die durch die Attraktivität des anderen Geschlechts ausgelöst werden, sind stark und oft wie eine Sucht. (…) Das Eingestehen einer unguten Anziehungskraft ist ein wichtiger erster Schritt, um das Problem aus der Welt zu schaffen.“ S. 47-48

Unter den Anweisungen zur „geistlichen Verteidigung“ betont Peckham besonders den Kampf mit Einsatz der Bibel.

„Als Jesus von Satan in der Wüste versucht wurde, ief er nicht die Engel zur Gegenwehr, sondern zitierte dreimal die Schrift. Er sagte: „Es steht geschrieben…!“ Darin bestand die Kraft seiner Verteidigung. Wenn sogar Jesus zum Wort Gottes griff, um Satan abzuwehren und zu besiegen, wie viel mehr sollten wir das tun!“ S. 66

Form und Sprache

Ein schönes Hardcover im handlichen Format. Und flüssig zu lesen.

Autor

Colin Neil Peckham ist in Südafrika geboren und aufgewachsen. 13 Jahre diente er dort am Bible Colle in Kapstadt. Später emigrierte er nach Schottland und wurde Rektor des Faith Mission Bible College in Edingburgh. Sein Predigtdienst führte in auch ins Ausland bis er plötzlich im vergangenen Jahr 2009 in die Ewigkeit ging. Dieses Buch ist das erste in deutscher Sprache.

Fzit

Peckhams offene und ehrliche Art gefällt mir. Ich möchte drei wesentliche Gründe nennen. 1. Er nennt das Kind beim Namen. Er scheut sich nicht, auch sexuelle Sünden deutlich zu benennen. 2. Er bewertet diese Sünde als etwas wirklich „Schlimmes“ und als etwas, das bei Christen eigentlich „nicht ein mal erwähnt werden müsste“. 3. Er schreibt aus keiner überheblichen Perspektive. Ein wirklich nützliches Buch. Nicht nur für Männer.
(Veröffentlicht am 16.11.2010)

Schreiben Sie Ihre eigene Artikelbewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Unsere Empfehlungen