Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

MacArthur: Wem gehört das Geld?

MacArthur: Wem gehört das Geld?

Artikel-Nr.: 175983

John MacArthur
Wem gehört das Geld?
Ein biblischer Leitfaden für den Umgang mit Gottes Reichtum


Paperback, 158 S., Betanien 2008, 2. Aufl. 2013
Reduziert, statt vorher 9,50 Euro

statt: 9,50 €

nur: 4,90 €

Auf Lager oder kurzfristig lieferbar

Details

Rund 50% unserer Tageszeit denken wir über Geld nach – wie wir es bekommen, ausgeben, sparen, investieren oder leihen können. Auch in der Bibel und den Aussagen Jesu geht es erstaunlich oft um Besitz: 16 der 38 Gleichnisse Jesu handeln vom Umgang mit irdischen Schätzen.

Wenn es um den Umgang mit unserem Geld geht, steht unsere Glaubwürdigkeit als Christen auf dem Spiel. Deshalb müssen wir mit dem Geld wie Verwalter umgehen – denn unser Geld gehört Gott. Aber als Verwalter von Gottes Geld haben wir einen Feind: Die Welt und ihre Werbemacher wollen, dass wir unser eigenes Geld und sogar geliehene Kredite für Konsum ausgeben und nichts abgeben. Aber Materialismus und Habsucht sind Götzen – und Geben ist seliger als Nehmen.

Dieses Buch zeigt den biblischen Weg und weckt den Wunsch, ihn zu gehen. Einige Themen:
• Welche Einstellung zum Geld und lehrt die Bibel?
• Wie sollen wir Geld erwerben, sparen, anlegen, ausgeben und spenden?
• Wie widerstehen wir den Verlockungen der Welt?
• Lehrt die Bibel den Zehnten?
• Was ist mit Glückspielen und Lotterie?
• Besteht ein Zusammenhang zwischen Wohlstand und Großzügigkeit?
 

Auszug zum Reinblättern:

Zusatzinformation

ISBN 9783935558839
Verlag Betanien Verlag
Gewicht 0.2000
Ausrichtung reformatorisch
Bestseller Rang: 183

Artikelbewertungen

Artikelbewertung von Peter V.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Heute ist endlich mal wieder ein Buch aus dem Betanien Hause dran. Und der Autor unseres Werkes ist kein geringerer als John MacArthur. Auch im deutschsprachigen, evangelikalen Raum, ein mittlerweile weit beachteter und viel gelesener Autor. Man kann fast jedes Buch von Ihm bedingungslos weiterempfehlen, so auch das Buch „Wem gehört das Geld?“.



Heute leben wir in einer Welt in der das Geld einen hohen und dominierenden Stellenwert hat. Doch wie sollen wir als Christen mit diesem Gut umgehen? Sollen wir den zehnten geben? Sollten wir das Geld investieren, sparen, spenden? Diesen Fragen geht MacArthur, mal mehr, mal weniger nach. Und es ist ihm wirklich gelungen aufschlussreiche und helfende Antworten, bibeltreu und schlüssig zu formulieren. So beweist er fundiert und einleuchtend, dass der zehnte für die neutestamentliche Gemeinde nicht mehr gilt. Das betreffende Kapitel ist mit Sicherheit einer der stärksten des gesamten Buches.



Außerdem macht MacArthur einige bemerkenswerte und prägnante Aussagen, die uns mit dem Umgang mit dem Geld weiterhelfen. So schreibt er:



„Der Punkt ist einfach: Du solltest dir beständig der Belange deiner Gemeinde bewusst sein und darauf eingehen (was auch einschließt, in der Finanzplanung dem Herrn die höchste Priorität zu geben)“ (S. 66)



Auch ermahnt uns der Pastor, dass wir niemals am Geld „hängen“ sollten, sondern wirklich im vertrauen auf Gott leben,



„Egal ob du reich oder arm bist: Wenn du ein Gläubiger bist, solltest du freigiebig sein und entsprechend deines Besitzes geben.“ (S. 67)



Im überaus nützlichen Kapitel „Geldverwaltung mit Integrität“, macht der Autor deutlich dass wir mit Geld, nicht wie die Welt verfahren sollen, sondern



„Wir müssen mit dem Geld ehrlich und verantwortlich umgehen, damit die Menschen unsere Integrität als Ausdruck unserer Gerechtigkeit sehen können (vgl. Spr 3,4; Röm 12, 17)“ (S. 107)



FAZIT

Als einer der wenigen christlichen Bücher über den Umgang mit Geld, ist dieses Buch Gold wert und Ihr Geld absolut wert..;-) Im Ernst, MacArthur schafft es ein biblisches Bild über die Beziehung zwischen Christ und Geld zu zeichnen. Ich wüsste nicht was ich an dieser Stelle bemängeln könnte, und selbst wenn ich es könnte, würde ich es nicht wollen, weil das Buch insgesamt einfach ein guter „Ratgeber“ ist. Im Anhang befindet sich übrigens ein sehr starkes Kapitel über das Glücksspiel und ein kompakter Studienleitfaden um die Inhalte des Buches, z.B. in einer Gruppe nochmals durchzuarbeiten.

Mehr Rezensionen hier:
http://www.theyoungreformer.de/rezensionen/
(Veröffentlicht am 27.08.2010)

Schreiben Sie Ihre eigene Artikelbewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Unsere Empfehlungen