Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Glenda Revell: Ungewollt und doch geliebt

Glenda Revell: Ungewollt und doch geliebt

Artikel-Nr.: 175994

Glenda Revell
Ungewollt und doch geliebt
Wie Gott mich durch Leid und Ablehnung führte
Vorwort von Elizabeth Elliot


Paperback, 126 S., Betanien 20. Okt. 2010 
Reduziert, statt vorher 6,90 Euro

statt: 6,90 €

nur: 3,90 €

Auf Lager oder kurzfristig lieferbar

Details

Die bewegende Geschichte von Elisabeth Elliots "Adoptivtochter": Sie durchlebte eine schlimme Kindheit mit einer ganzen Palette an schrecklichen Erfahrungen: sexueller Missbrauch, Ablehnung selbst durch die Mutter, die alkoholsüchtig ist, autoaggressives Verhalten, Magersucht etc. Zwar geht sie zu einer Methodistenkirche, hört dort aber nicht das Evangelium. Trotz allem sieht sie sich nicht - wie heute meist üblich - als "von Gott zu Unrecht geschlagenes Opfer", sondern versteht, dass auch sie ein unwürdiger Sünder ist und trotz ihres Leids Vergebung und Errettung braucht. Schließlich kommt sie durch ein Traktat zum Glauben, verschlingt die Bibel und erfährt die Fülle von Gottes Gnade und Segen.

Das Buch ist sehr evangelistisch, aber auch seelsorgerlich wertvoll. Und nicht zuletzt ist es eine bewegende Geschichte, die jedem Leser die Gnade Gottes groß macht.

Klappentext:
Glenda Revell, geboren 1951, durchlebte eine schlimme Kindheit und viel Leid. Aber sie lernte, sich nicht als Opfer zu sehen – nicht als von Gott ungerecht behandelt, sondern vielmehr als begnadigter Sünder, dessen Leben stets unter Gottes liebevoller und weitsichtiger Herrschaft und Führung stand. In diesem bewegenden Zeugnis erzählt sie ihre Geschichte sehr persönlich, jedoch ohne die Leser durch Details zu belasten. So vermittelt das Buch sowohl das Evangelium als auch heilsame seelsorgerliche Einsichten.

„Verlassenheit, Abtreibung, sexueller Missbrauch, Sucht, Ehebruch, Alkoholismus, Magersucht – die Geschichte von Glenda Revell, die all das erlebte, verdeutlicht die Kraft des Kreuzes Jesu Christi. Ihre Geschichte zieht uns himmelwärts und zeigt uns das Wirken eines liebenden Vaters, der ihr Herz kannte, ihre Tränen sah und sie durch Seine überwältigende Gnade zum Kreuz führte.“
Elisabeth Elliot – die später zur „Ersatzmutter“ Glenda Revells wurde
 

Zusatzinformation

ISBN 9783935558945
Verlag Betanien Verlag
Gewicht 0.2000
Ausrichtung reformatorisch
Bestseller Rang: 76

Artikelbewertungen

Artikelbewertung von Lutz G.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Das Buch von Glenda Revell "Ungewollt und doch geliebt", ist ein sehr ungewöhnliches Buch zu dem Thema Leid und Ablehnung. Die Autorin Glenda Revell berichtet darin ihre eigene Lebensgeschichte und dieses ganz ungeschönt und nüchtern. Dieses Buch hebt sich ab von anderen Büchern, die diese Probleme relativieren, mit Sätzen "du mußt nur richtig glauben, alles wird gut" oder "an dieser Situation kann niemand was ändern". Sie beschreibt, wie sie in ihrer sehr schmerzhaften Vergangenheit, sie ganz langsam zu Gott gezogen wurde. Die Autorin gibt kein Patentrezept über den Umgang mit Leid und Ablehnung. Sie gibt aber Zeugnis, wie sie als begnadigte Sünderin vor Gott steht, der stets in seiner Souveränität, bei ihr war. Ich wünsche diesem sehr seelsorgerisch geschriebenen Buch, eine weite Verbreitung. Diese Zeilen wurden von meiner Frau Sandra geschrieben.
(Veröffentlicht am 24.09.2011)
Artikelbewertung von Test T.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Ein sehr gutes Buch, das die Auswirkung von Gottes Gnade sehr deutlich zeigt. Bewunderswert ist nicht nur, wie Gott diese Frau geführt hat, sondern auch mit welchem Respekt sie von ihren abscheulichen Eltern schreibt. Für erwachsene Leser sehr empfehlenswert.
(Veröffentlicht am 26.12.2010)

Schreiben Sie Ihre eigene Artikelbewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Unsere Empfehlungen

statt: 12,90 €

nur: 3,90 €