Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Laney: "...bis der Tod euch scheidet?"

Laney: "...bis der Tod euch scheidet?"

Artikel-Nr.: 511904
J. Carl Laney

„bis der Tod euch scheidet?“ - Scheidung und Wiederverheiratung



Paperback, 200 S., Artos 11/2014
8,50 € *

Auf Lager oder kurzfristig lieferbar

Details

Der ehemalige Präsident des Western Seminary in Oregon, an dem J. Carl Laney lehrt, Dr. Earl Radmacher, schrieb über das vorliegende Buch:
„Dr. J. Carl Laney, kompetenter Professor für biblische Exegese, hat seine unbeirrbare Hingabe an die Heilige Schrift mit dem brennenden Anliegen und Sensibilität für menschliche Situationen vereint. Er setzt sich mit allen Bibelstellen zu diesem Thema gründlich auseinander und zeigt, dass keine Bibelstelle im Widerspruch zu den Worten Jesu steht: ‚Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden!‘“

Dies können wir nur unterstreichen. Die Gewissenhaftigkeit, mit der J. Carl Laney vorgeht und seine umfassende Sicht der biblischen Zusammenhänge, die er aufzeigt, zeugen davon, dass er sich sehr intensiv mit diesem Thema beschäftigt hat.

Scheidung und Wiederheirat ist auch in unserer modernen Gesellschaft etwas völlig Alltägliches geworden – wenn man sich überhaupt noch entscheidet zu heiraten. Die Menschen entfernen sich immer mehr von den Geboten des lebendigen Gottes. Leider sind diese Entwicklungen vermehrt auch in die Gemeinde Jesu eingedrungen. Eine Ahnungslosigkeit über dieses wichtige Thema macht sich immer mehr breit, weil klare biblische Erkenntnisse fehlen und geistliche Richtlinien in den Gemeinden nicht mehr gelehrt werden.

Deshalb sind wir überzeugt, dass dieses Buch heute umso wichtiger ist, um geistlich aufzuklären und zu informieren, damit die Gläubigen vor falschen Entscheidungen bewahrt werden, die sich sonst in fataler Weise negativ auf das eigene Leben und das anderer auswirken.

Zusatzinformation

ISBN 9783945119044
Verlag Artos Verlag
Gewicht 0.2700
Ausrichtung allgemein

Artikelbewertungen

Artikelbewertung von Maria L.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Mit diesem Buch lerne ich eine weitere Ansicht kennen. Der Autor bringt viele Beispiele und versucht sie anhand der Bibel zu erläutern. Mt5,32 kannte ich bisher nur anders erklärt und ehrlich gesagt, weiß ich jetzt nicht mehr, wer sich nun mehr an die Bibel hält ? Welche Deutung nun stimmt ? Der Autor übersetzt "Hurerei" hier mit Blutschande, d.h. eine Ehe, die zwischen nahen Verwandten geschlossen wird. Er vergleicht auch die einzelnen Evangelien und bemerkt, dass Mt an die Juden gerichtet war, während die anderen Evangelien an die Römer und Griechen gerichtet waren.

Ich fand das Buch sehr interessant. Aber es fehlen mir noch Aspekte. Der Autor erklärt z.B.die jüdischen Geflogenheiten. Was gilt nun für uns heute ? Wer bewertet die Bibel nun richtig ? Was ist mit Ehen, die unter Zwang geschlossen werden ? Nicht ganz nachvollziehen kann ich, dass das Einswerden ohne Ehe anders zu bewerten ist, als mit Ehe. Dann könnte man einfach nicht heiraten und geht dem Problem aus dem Weg. Wechselnde Partner und andere moralisch bedenkliche Handlungen sind anders zu sehen, weil keine Ehe geschlossen wurde ? Bei mir bleiben im Moment noch einige Fragen zurück.




(Veröffentlicht am 13.04.2015)

Schreiben Sie Ihre eigene Artikelbewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Unsere Empfehlungen