Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Cloud: Privatsache Kleidung

  • Cloud: Privatsache Kleidung
  • Cloud: Privatsache Kleidung
  • Cloud: Privatsache Kleidung
  • Cloud: Privatsache Kleidung
  • Cloud: Privatsache Kleidung
  • Cloud: Privatsache Kleidung

Cloud: Privatsache Kleidung

Artikel-Nr.: 588361

David Cloud
"Privatsache" Kleidung
Gibt es biblische Richtlinien?


Paperback, 264 S., Edition Nehemia Neuauflage 08/2017

5,80 € *

lieferbar – Lieferzeit: 1-5 Werktage*

Gewicht: 0.310 kg

Details

Die Auflösung jeder göttlichen Ordnung ist vorherrschende Philosophie unserer Zeit. Die Mode-Schöpfung dieser Welt reizt auf und rebelliert gegen Autorität, Anstand und Schöpfungsordnung. Kann die Kleidermode dieser Welt ungeprüft auch die Garderobe der Gemeinde sein? Oder gibt es göttliche Massstäbe für anständige Kleidung?

Ausgehend von rund 25 Schriftstellen erläutert der Autor biblische Prinzipien, die Gläubigen unabhängig von Herkunft und Kultur bei der Kleiderwahl eine grosse Hilfe sein können. Kleidung ist nicht nur das, was vor Augen ist, sondern oft auch ein Spiegel des Herzens. Eine ausführliche Umfrage unter Männern öffnet dem Leser die Augen, wie stark Männer durch die weibliche Kleidung beeinflusst werden und welche Kleidungsstücke auch für geistlich gesinnte Männer zu schmerzlichen Stolpersteinen werden können. Dieses Buch vermittelt nebenbei auch ganz praktische Grundsätze zu Heiligung und geistlichem Wachstum. Es sollte von allen Gläubigen, von Eltern und Jugendlichen, von den Verantwortlichen der Gemeinden gelesen werden – insbesondere aber sollte jeder gläubige Mann es lesen und an seine Frau und Tochter weiterverschenken. (Verlagstext)

LESEPROBE

Zusatzinformation

Leseprobe Leseprobe: PDF
ISBN 9783952389614
Verlag Edition Nehemia
Gewicht 0.310 kg
Erscheinungsdatum 08/2017
Seiten 264
Einband Paperback
Ausrichtung allgemein

Kundenrezensionen

Alle Kundenrezensionen ansehen

Kundenrezension von Melanie .

Zusammenfassung: Ich bin auf jeden Fall unter der Gnade...

Bewertung:
Als ich das Buch gelesen hatte, war ich zuerst total begeistert und wollte das ganze selbstverständlich umsetzten. Allerdings hat es sich bei mir als unmöglich im Alltag erwiesen. Ich wollte mir lange Röcke nähen, was gescheitert ist aus Erfahrung- und Zeitmangel, da es mir dann doch wichtiger war für meine Kinder da zu sein und auch etwas Anständiges zu kochen oder den Haushalt zu erledigen, anstatt einen langen Rock zu besitzen. Daraufhin habe ich mich in meiner Freizeit mit Kleidungssuche beschäftigt, egal ob in Geschäften oder Online und bin fast wahnsinnig darüber geworden. Außerdem war es auch sehr zeitraubend und anstrengend und erfolglos bzw. zu teuer. Ich hatte in meinen Bemühungen einfach kein Gelingen. Das ist jetzt ein Jahr her. Ich werde meine Freizeit nicht mehr für Kleidungssuche nutzen, sondern im Wort lesen und beten. Das ist weitaus segensreicher und kraftspendender, als alle meine noch so gut gemeinten Bemühungen dem Äußeren wie ein Christ auszusehen. Der Herr kennt die Herzen und er weiß, dass ich ihm gerne gefallen will.

Was das Buch allerdings positives bei mir bewirkt hat, ist, dass ich sehr bewusst darauf achte was ich trage, dass ich, wie es im Wort steht, anständig angezogen bin und das ist auch ohne Nähmaschinenkenntnisse in der heutigen Zeit umsetzbar. Und so möchte ich dem Wort Gottes nichts hinzufügen, aber auch nichts weglassen.

Außerdem frage ich mich, warum der Autor dieses Buches nur auf Frauen eingeht. Mir fällt es extrem schwer wegzuschauen, wenn ein Bruder sonntags modisch angezogen ist oder toll aussieht. Aber ich bin froh, das es das Kreutz gibt, wo ich, ehrlich jeden Tag meinem Retter alles sagen und bekennen darf, einfach weil ich ein elender Mensch bin und selbst durch all meine Bemühungen nichts Gutes schaffe. So bin ich einfach nur froh um Gottes Gnade.

Im Nachhinein ist mir über das Buch klar geworden, dass es in keinster Weise auf die Männer eingeht. Und das finde ich nicht richtig. Denn das biblische Kleidungsstück für Männer ist ein langes Gewand wie Christus es trug.

So ist es wohl besser, wie Georg Müller es tat, keine Bücher mehr zu lesen - wie die Bibel wohl etwas meint - sondern die Bibel selber immer zu Rate zu ziehen. Wir Frauen lassen uns einfach sehr schnell verunsichern und sollten immer Rat in Gottes Wort suchen auch in Kleidungsfragen, und nicht über das Geschriebene hinausgehen.

Ich bin auf jeden Fall unter der Gnade und nicht unter dem Gesetz und bin von Herzen meinem Herr Jesus dankbar, dass er schon alles am Kreuz bezahlt hat.

(Veröffentlicht am 24.03.2018)
Kundenrezension von Oliver P.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Das Buch lässt vom Titel her vielleicht vermuten, dass hier oberlehrerhaft bestimmte altmodische Kleidungsstile propagiert werden sollen. Diese Vermutung wird jedoch beim Lesen schnell widerlegt.

Der Autor bemüht sich glaubhaft, sein Anliegen ausführlich von der Schrift her zu beleuchten und den Leser wirklich zu überzeugen. Gut ist vor allem, dass er praktisch alle Fragen bzw. Einwände, die sich bei einem solchen Thema aufdrängen, aufgreift und behandelt. Hierzu zieht er auch zahlreiche Beispiele heran, die er aus dem Kontakt mit Gläubigen her kennt.

Das Buch ist vor allem auch für Frauen geeignet, die - gerade bei einem solchen Thema - nicht von oben herab belehrt werden, sondern von der Schrift her und von vernünftigen Argumenten überzeugt werden wollen.
(Veröffentlicht am 13.02.2013)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenrezension

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Dieser Artikel ist folgenden Kategorien zugeordnet:

Partnerverlage | Rubriken | Neu | Als Christ leben / Ethik | Edition Nehemia | Frausein | Bibl. Themen | Lehre & Theologie | Erbauung & Praxis |



Unsere Empfehlungen