Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Chan & Sprinkle: Hölle light

Chan & Sprinkle: Hölle light

Artikel-Nr.: 816669
Francis Chan & Preston Sprinkle

Hölle light

Was Gott über die Hölle sagt - und was wir daraus gemacht haben



Paperback, 176 S., Gerth Medien 01/2012

statt: 13,99 €

nur: 9,99 €

Auf Lager oder kurzfristig lieferbar

Details

Meinung der Betanien-Redaktion: Ich war zunächst skeptisch, was aus dem Hause Gerth - einer Bertelsmann-Tochter - denn noch Gutes kommen könne. Der Autor Francis Chan ist zwar nicht in allen Punkten unserer Auffassung und versteht z.B. das Feuer der Hölle als bildhafte Beschreibung für die ewigen Qualen, betont aber, dass es aber jedenfalls solch enormen Qualen sind, dass das Feuer ein angemessenes Bild ist. Bei anderen Lehrfragen habe ich mich über die Deutlichkeit und Klarheit gefreut: Die populäre Allversöhnungslehre wird abgelehnt und widerlegt und dazu gehen die Autoren auch ausführlich auf den emergenten Bestseller-Autor Rob Bell ein. Bemerkenswert lobenswert auch die klar reformierte Erklärung zu 1. Timotheus 2,4, wo es heißt, dass "Gott will, dass alle Menschen errettet werden". Die Frage, ob unerreichte Menschen, denen nie das Evangelium verkündet wurde, errettet wurden, wird auch biblisch beantwortet. Hier bleibt aber ein kleiner fader Beigeschmack, da der Autor die Möglichkeit offen lässt, ob Gott Suchenden das Evangelium von Jesus Christus nicht durch Christen, sondern durch Träume mitteilt.
Abgesehen vom unverhältnismäßig teuren Preis (der Bertelsmann-Konzern will ja unabhängiger von seinen Fernsehsparten werden ...) ein durchaus lesenwertes Buch - bei dem man natürlich wie immer fragen sollte: Lehrt die Schrift das wirklich so? (und größtenteils wird man das in diesem Buch bejahen können).  Ob es viel mehr bietet, als unser etwa um ein Drittel weniger umfangreiches und nur knapp ein Siebtel kostendes Buch "Wie wird es in der Hölle sein", vage ich zu bezweifeln.

Verlagstext: Eigentlich gehört die Hölle abgeschafft. Zumindest, wenn es nach Meinung der meisten Menschen geht. Darf ein so schrecklicher Ort überhaupt existieren? Wie kann ein liebender Gott Menschen auf ewig dorthin verbannen? Und haben die Verstoßenen nach ihrem Tod noch eine letzte Chance auf den Himmel?

Meinungen zur Hölle gibt es viele. Doch entscheidend ist, was Gott selbst dazu sagt. Dabei geht es nicht um theologische Spitzfindigkeiten. Sondern um Gottes Charakter und seine Liebe zu den Menschen. Wie passen ein liebender Gott und ewige Verdammnis zusammen? Tauchen Sie ein in die biblischen Wahrheiten. Wir können es uns nicht leisten, falsch zu liegen. Zu viel steht auf dem Spiel.

Zusatzinformation

ISBN 9783865916693
Verlag Gerth Medien
Gewicht 0.2400
Ausrichtung allgemein
Bestseller Rang: 1281

Artikelbewertungen

Artikelbewertung von Sergej R.

Zusammenfassung:

Bewertung:
Ich stimme der Bewertung der Betanien-Redaktion zu. Das Buch: "Wie wird es in der Hölle sein" (Hans Werner Deppe), ist eine wirklich preiswertere Alternative, die das Thema noch etwas nüchterner beleuchtet, als es bei Francis Chans Buch der Fall ist. Dennoch hat mir dieses Buch gefallen und ich konnte daraus einige nützliche Anregungen und Gedanken entnehmen. Der Autor versteht es das Thema seelsorgerlich zu behandeln. Er gewährt Einblicke in seine persönlichen Empfindungen diesem unbequemen aber wichtigen Thema gegenüber, und äußert oft Gedanken mit denen man sich selbst identifizieren kann, wenn man über dieses Thema liest, spricht, oder nachdenkt. Dieser Kontrast zwischen menschlichen (nachvollziehbaren) Empfindungen einerseits und objektiv biblischen Tatsachen - die das Menschliche verdrängen - andererseits, ist gelungen.
Das mit den Fußnoten im Anhang anstatt unter dem Text ist störend.
Das Buch ist in sieben Kapitel gegliedert:
1. Kommen alle Menschen in den Himmel?
2. Hat sich die Hölle geändert? Oder wir? (mit interessanten Einblicken in außer-biblische Schriften des 1. Jh. u.a. - SR)
3. Was Jesus wirklich über die Hölle sagte
4. Was die Nachfolger Jesu über die Hölle sagten
5. Und was hat das mit mir zu tun?
6. "Was ist, wenn Gott ...?" (über Römer 9 / Töpfer und Ton / gute Gedanken - SR)
7. Lassen sie sich nicht lähmen
Häufig gestellte Fragen:
1. Sind die Bilder von Feuer, Finsternis und Würmern wörtlich zu verstehen?
2. Gibt es in der Hölle unterschiedlich harte Strafen?
3. Liegt die Hölle im Zentrum der Erde?
4. Bezieht sich der alttestamentliche Begriff "Scheol" auf die Hölle?
5. Wie verhält es sich mit den Menschen, die noch nie von Jesus gehört haben?
6. Predigte Jesus zwischen seinem Tod und seiner Auferstehung den Menschen in der Hölle?
7. Wie kann Gott liebevoll sein und gleichzeitig Menschen in die Hölle schicken? (3 gelungene Antworten - SR)
Zitat: ... Gott ist Liebe, aber Er definiert auch, was Liebe ist. ... Wir müssen Gottes Liebe vor dem Hintergrund Seiner anderen Wesenszüge verstehen. ... Wir müssen Gottes Liebe vor dem Hintergrund seiner Freiheit begreifen. Gott besitzt als Schöpfer die Freiheit, alles so zu tun, wie Er es für richtig hält. Und diese Freiheit Gottes bedeutet - auch wenn das für uns schwer zu schlucken ist -, dass Gott seine Liebe zurückhalten kann (Römer 9). Es ist ein logischer (und theologischer) Fehler zu glauben, dass Gott nur dann liebevoll ist, wenn Er jeden einzelnen Menschen errettet. Eine solche Annahme, die die Liebe Gottes besonders wertschätzen möchte, verletzt in Wirklichkeit seine Freiheit und Souveränität. Zitat-Ende.
Die reformatorische (Theo-zentrische) Prägung der Schriftauslegung hat mir auch gut gefallen. Die Bibelzitate hätten einer wortgetreueren Übersetzung entnommen sein können, aber war zum Teil sogar gar nicht mal verkehrt. Auch freiere Übertragungen haben manchmal ihre Stärken, solange man diese nicht zum Standard macht. Alles in Allem ein gelungenes und lesenswertes Buch.
(Veröffentlicht am 27.02.2012)

Schreiben Sie Ihre eigene Artikelbewertung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Unsere Empfehlungen