Lass Sie sich zur persönlichen Evangelisation motivieren!

„Die Gemeinde hat die Aufgabe der Evangelisation, das ist der Grund, warum wir noch hier sind."

Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Return to Previous Page

Calvin-Studienreihe: Ökumenische Korrespondenz Neukirchener cbuch.de-31

  • Calvin-Studienreihe: Ökumenische Korrespondenz Neukirchener cbuch.de-01
  • Calvin-Studienreihe: Ökumenische Korrespondenz Neukirchener cbuch.de-01
  • Calvin-Studienreihe: Ökumenische Korrespondenz Neukirchener cbuch.de-01
  • Calvin-Studienreihe: Ökumenische Korrespondenz Neukirchener cbuch.de-01
  • Calvin-Studienreihe: Ökumenische Korrespondenz Neukirchener cbuch.de-01
  • Calvin-Studienreihe: Ökumenische Korrespondenz Neukirchener cbuch.de-01
  • Calvin-Studienreihe: Ökumenische Korrespondenz Neukirchener cbuch.de-01

Calvin-Studienreihe: Ökumenische Korrespondenz

Artikel-Nr.: 602535

Eberhard Busch (Hg.) & Matthias Freudenberg (Hg.) & Alasdair Heron (Hg.) u.a.
Ökumenische Korrespondenz
Eine Auswahl aus Calvins Briefen
Reihe: Calvin Studienausgabe, Band 8

Paperback, 363 Seiten, Neukirchner Verlag 08/2012

22,90 € *

vergriffen oder nicht lieferbar

Details

Verlagstext: Der 8. und letzte Band der Calvin-Studienausgabe enthält eine gezielte Auswahl der Briefe Calvins. Sie sind geeignet, manches Vorurteil und Klischee, namentlich das durch Polemik entstellte düstere Bild des "Despoten von Genf", wirksam zu korrigieren. In der umfangreichen Korrespondenz mit bedrängten protestantischen Gemeinden, vollends in den Briefen an gefangene, wegen ihres Glaubens verurteilte Anhänger der "neuen" Lehre, die er bis zu ihrem Märtyrertod begleitete, begegnet man einem einfühlsamen Seelsorger und Freund, der Not und Hoffnung mit ihnen teilt.

Als thematischer Schwerpunkt wird in diesem Band eine weniger bekannte Seite der Wirksamkeit Calvins dokumentiert: seine nicht nachlassenden Bemühungen um die gefährdete Einheit der jungen protestantischen Kirchen. Im Spiegel dieser Briefe, die sich an nahezu alle damals bekannten Länder, Könige und Fürstentümer Europas richten, wird ein frühes Kapitel ökumenischen Aufbruchs im 16. Jahrhundert sichtbar. Die Einleitungen zu den einzelnen "Regionen" - Schweiz, Frankreich, Deutschland, England und Osteuropa - geben einen geschichtlichen Einblick in die Ausbreitung der "zweiten" Reformation: die Schwierigkeiten, mit denen sie in einer katholischen Umgebung zu kämpfen hatte, die vergeblichen Unionsverhandlungen mit Rom und nicht zuletzt die starken innerprotestantischen Spannungen zwischen den lutherischen und den frühen reformierten Gemeinden, die sich am Abendmahl entzündeten. Von besonderem Interesse für deutsche LeserInnen dürften - dargestellt am Beispiel von Wesel und Frankfurt - die von Calvin intensiv begleiteten Flüchtlingsgemeinden sein, in deren konfliktreicher Geschichte sich die Durchsetzung der charakteristischen Merkmale reformierter Kirchenordnungen (Bekenntnis, presbyteriale Verfassung, Kirchenzucht) exemplarisch studieren lässt.

Weitere Herausgeber: Christian Link, Peter Opitz, Ernst Saxer, Hans Scholl

Zusatzinformation

ISBN 9783788725358
Verlag Neukirchener
Gewicht 0.5400
Ausrichtung reformatorisch

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenrezension

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Dieser Artikel ist folgenden Kategorien zugeordnet:

Archiv |



Unsere Empfehlungen

statt: 4,50 €

nur: 2,00 €